Naturkunde- und Mammutmuseum

Das größte und vollständigste Wollhaarmammut-Skelett Europas aus Siegsdorf gehört zu den besonderen „G‘schichten aus dem Chiemgau“.

Weitere Infos zum Naturkunde- und Mammutmuseum

Ein weiterer Glücksfall: Der Münchner Josef Wührl vermachte der Gemeinde Siegsdorf seine Privatsammlung von Versteinerungen aus dem Chiemgau und schaffte damit die eigentliche Grundlage für die Errichtung dieses südostbayerischen Naturkunde- und Mammut-Museums Siegsdorf.

Regelmäßige Sonderausstellungen setzen vertiefende thematische Schwerpunkte.

Ein Besuch ist ein Erlebnis. Das Südostbayerische Naturkunde- und Mammutmuseum finden Sie in der Ortsmitte von Siegsdorf an der Traunbrücke.

Nähere Vorabinformationen gibt Ihnen die Website.

Weitere Infos zur Steinzeit Siegsdorf

Besuchen Sie auch den SteinZeitGarten im Außenbereich unmittelbar am Museum. Feuerstelle, Höhle, Lehmbackofen und vieles mehr lädt Sie ein, nach dem Besuch des Museums im Grünen zu verweilen und passend zu den Themen des Museums selbst aktiv zu werden. Es gibt auch eine SteinZeitWerkstatt für Gruppen und Schulklassen, in der ganzjährig museumspädagogische Angebote, Kindergeburtstage und Ferienprogramme stattfinden.

Nähere Vorabinformationen gibt Ihnen die Website.

Die Entdeckung von 45.000 Jahre alten Mammut-Knochen im Jahre 1975 im sogenannten Gerhartsreiter Graben und die endgültige Ausgrabung der gesamten Funde im Jahre 1985 legte den Grundstein für das Siegsdorfer Naturkunde- und Mammut-Museum, das 1995 eröffnet wurde.

Das Museum bietet mit der STEINZEIT SIEGSDORF ein zusätzliches besonderes Highlight für Kinder und Erwachsene. Lassen Sie sich mitnehmen in die Welt der Urmenschen und erleben Sie hautnah, wie unsere Vorfahren ihr Leben vor Jahrtausenden mit ausgefeilten Werkzeugen und erstaunlichen Techniken meisterten.

Hier zunächst der Link zu vollständigen Quelle unserer Siegsdorfer Mammut „G‘schichten aus dem Chiemgau“ , die von Museumsleiter Diplom-Geologe Dr. Robert Darga erzählt wird.

Von außen würde man die Größe der Ausstellungsfläche des Naturkunde- und Mammutmuseums nicht vermuten, aber auf über 650 überraschenden m² vermittelt Ihnen das Museum 250 Millionen Jahre Entwicklungsgeschichte Südostbayerns. Anschaulich präsentiert es Grundlagen der Geologie, die Vielfalt von Versteinerungen und die Giganten der Eiszeit. 

Die STEINZEIT SIEGSDORF ist Teil des Museums und beginnt mit dem Siegsdorfer Höhlenlöwen, dessen fast vollständiges Skelett auf 47.000 Jahre datiert wurde. Es fällt damit in die Zeit der Neandertaler, die im eisfreien Chiemgau unterwegs waren, und zeigt an mehreren Stellen Schnittspuren von Feuersteinmessern.

Veranstaltungen

Erlebnisplaner

Info & Kontakt

Touristinformation Bergen / Chiemgau

Raiffeisenplatz 4
83346 - Bergen

Tel.: +49 (0) 8662 - 8321
Fax: +49 (0) 8662 - 5855
E-Mail: tourismusbergen-chiemgaude
Internet: www.bergen-chiemgau.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 

08:00 - 12:00 Uhr 13:30 - 17:00 Uhr

Freitag: 

08:00 - 12:00 Uhr

Samstag: 

9:00 - 12.00 Uhr (nur Mitte Juli bis Mitte September geöffnet)

Sonn- und Feiertage geschlossen