Katastrophenfall auf Grund der Schneelage und Schneefälle

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Landrat Walch hat gestern um 15:30 Uhr auf Grund der Schneelage und der angekündigten weiteren Schneefälle den Katastrophenfall für den Landkreis Traunstein festgestellt.

Daher übernimmt die Katastrophenschutzbehörde am Landratsamt unter Mitwirkung von Behörden, Dienststellen und Einsatzkräften der verschiedenen Rettungs- und Hilfsorganisationen sowie der Bundeswehr die Koordinierung der Einsätze.
Da die Intensität der Schneefälle in den letzten Stunden nachgelassen hat, wird nunmehr versucht die vorhandenen Schneemassen, zuerst an verkehrsrechtlich bedeutsamen bzw. schwierigen Stellen, aus dem Dorf zu bringen. Somit wird gewährleistet, dass bei Wiedereintreten der Schneefälle Platz zum weiteren Ablagern von Schnee vorhanden ist.
Wir bitten um Verständnis, dass derzeit nicht alle Wünsche zur Entsorgung des Altschnees nachgekommen werden kann. Zum Vorgehen bei beabsichtigten Dachräumen möchten wir folgende Hinweise geben:

Hinweise zur Schneelast auf Dächern:
Aufgrund der laut Wettervorhersage anhaltenden Schnee- und Regenfälle in den nächsten Tagen empfiehlt das Landratsamt Traunstein je nach Einzelfall, die Dächer von den Schneelasten zu befreien. Es wird darauf hingewiesen, dass die Entscheidung, ob das Dach vorsorglich vom Altschnee befreit werden muss oder ob das Dach mit dem vorhandenen Altschnee noch in der Lage ist, den angekündigten Zuwachs schadlos aufzunehmen, nur durch den Eigentümer zu treffen ist. Die Gemeinde kann hier keine Aussage treffen.

Vor Betreten des Daches ist stets darauf zu achten, dass die Dacheindeckung für ein Betreten geeignet ist. Um Unfälle zu verhindern, müssen Personen bei der Räumung des Daches gesichert werden. Besonderes Augenmerk ist wegen der Absturzgefahr auch darauf zu legen, dass vom Schnee und Eis überdeckte Dacheinbauten, z. B. Dachflächenfenster, nicht betreten werden. Vor dem Betreten des Daches sollte ein Fachunternehmen eingeschaltet werden, das beurteilen kann, ob ein gefahrloses Betreten des Daches möglich ist.

Ein Abräumen der Dächer durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, dem Bauhof, oder sonstigen Rettungsinstitutionen ist derzeit nicht möglich. Erst bei Eintritt einer Gefahr in Verzug kann die Mithilfe erfolgen.

Wegen der anhaltenden Schnee- und Regenfälle und dem damit einhergehenden steigenden Sicherheitsrisiko bitten wir Sie, unnötige Fahrten mit dem Auto zu vermeiden. Bleiben Sie, wenn möglich, zuhause.

Vom Landkreis Traunstein wurde ein Bürgertelefon eingerichtet, welches unter 0861 58-411 ab sofort erreichbar ist.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Landkreises Traunstein unter www.traunstein.com.

Rainer Schroll - 1. Bürgermeister

Wichtige Nachrichten

Um dem derzeitigen Vertragsverletzungsverfahren durch die EU entgegenzuwirken und vorhandene Defizite im Vollzug der Umgebungslärmrichtlinie zu beheben, erstellt das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eine zentrale Lärmaktionsplanung für Hauptverkehrsstraßen im Sinne von § 47b Nr. 3 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchG) außerhalb von Ballungsräumen und für Bundesautobahnen innerhalb von Ballungsräumen.
Interviewer bitten um Auskunft

Am meisten gesuchte Begriffe

Info & Kontakt

Verwaltungs-Gemeinschaft Bergen

Hochfellnstraße 14
83346 Bergen

Montag–Freitag 8.00–12.00 Uhr
Donnerstag 15.00–18.00 Uhr

Telefon +49 (0)8662 4885-0
Fax +49 (0)8662 4885-99
email: infobergen-chiemgaude

Öffnungszeiten Rathaus

Montag-Freitag 8.00-12.00 Uhr
Donnerstag 15.00-18.00 Uhr

Samstags, sonn- und feiertags geschlossen

Weitere Öffnungszeiten

Postagentur

Montag bis Freitag
8.30–12.00 Uhr und
14.30–17.00 Uhr

Dienstag nachmittags geschlossen

Samstag 9.00 - 11.00 Uhr

Telefon +49 (0)8662 8321

Wertstoffhof

Mittwoch 13.00–17.00 Uhr
Freitag 13.00–17.00 Uhr
Samstag 9.00–12.00 Uhr

Telefon +49 (151) 147796 64

Gemeindebücherei

Montag 15.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.30 Uhr

Telefon: +49 (0)8662 5151