Breitbandausbau

Breitbandausbau Bayern Förderverfahren des Freistaates Bayern (nach Breitbandrichtline - BdR - Bek. vom 10.07.2014)

Der Freistaaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzten in Erschließungsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und mindestens 2 Mbit/s im Upload (Netzte der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Gemeinde Bergen will den Breitbandausbau schnellstmöglich vorantreiben. Hierzu sind gemäß der Förderrichtlinie 9 verschiedene Verfahrensschritte sukzessiv abzuarbeiten.

 

Schritt 1: Bestandsaufnahme im Gemeindegebiet

Erster Schritt in diesem Förderprogramm ist eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Breitband-Versorgung im Gemeindegebiet. Die aktuelle IST-Versorgungssituation wurde in einer Karte dokumentiert:

 

Schritt 2: Markterkundung mit vorläufigen Erschließungsgebiet

Die Gemeinde Bergen hat  das gesamte Gemeindegebiet als vorläufiges Kumulationsgebiet festgelegt, in dem Bedarf für den Ausbau eines NGA-Netzes bestehen könnte.

 

Schritt 3: Ergebnis der Markterkundung

Die Gemeinde Bergen hat eine Markterkundung gemäß Breitbandrichtlinie - BbR durchgeführt. Die Ergebnisse sind im nachfolgenden Dokument dargestellt.

 

Schritt 4: Auswahlverfahren

Die Gemeinde Bergen führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in den Erschließungssgebieten

Los 1: EG-A
Los 2: EG-B+C
Los 3: EG-D

im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR) durch.

Die Unterlagen zur neuen Bekanntmachung werden im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt:


Hinweis: Eine interkommunale Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde Vachendorf und Grabenstätt ist per Gemeinderatsbeschluß vereinbart worden.

 

Schritt 5: Aufforderung zur Angebotsabgaben

Die Gemeinde Bergen hat die eingegangenen Teilnahmeanträge geprüft, und die Aufforderung zur Angebotsabgabe am 16.10.2015 an die Bewerber versandt!

1.Fristverlängerung:

Der Abgabetermin für die Angebotseinreichung wird vom 15.01.2016 auf den 09.02.2016 verlängert. (Eintrag vom 24.11.2015).

2.Fristverlängerung:

Der Abgabetermin für die Angebotseinreichung wird vom 09.02.2016 auf den 18.02.2016 verlängert. (Eintrag vom 09.02.2016).

 

Schritt 6: Auswahlentscheidung

Die Auswahlentscheidung wurde am 29.06.2016 veröffentlicht.

 

Schritt 7: Fördersteckbrief mit Karte

 

Kontakt:

Ansprechpartner ist der gemeindliche Breitbandpate

Nigl Guenter
Gemeinde Bergen
Hochfellnstr. 14
83346 Bergen

Telefon: 08662 / 4885-25
Fax: 08662 / 4885-98

E-Mail: niglbergen-chiemgaude


Wichtige Nachrichten

"Pflanzliche Abfälle aus Gärten dürfen nur außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile und nur auf den Grundstück verbrannt werden, auf denen sie angefallen sind".
Aus diesem Grund wurde die Verordnung der Gemeinde Bergen über das Verbrennen von holzartigen Gartenabfällen aufgehoben.
Wir bitten um Beachtung!
Wohnungsgeberbestätigung zur Vorlage bei der Meldebehörde (§ 19 Bundesmeldegesetz (BMG)

Info & Kontakt

Verwaltungs-Gemeinschaft Bergen

Hochfellnstraße 14
83346 Bergen

Montag–Freitag 8.00–12.00 Uhr
Donnerstag 15.00–18.00 Uhr

Telefon +49 (0)8662 4885-0
Fax +49 (0)8662 4885-99
email: infobergen-chiemgaude

Öffnungszeiten Rathaus

Montag-Freitag 8.00-12.00 Uhr
Donnerstag 15.00-18.00 Uhr

Samstags, sonn- und feiertags geschlossen

Weitere Öffnungszeiten

Postagentur

Montag bis Freitag
8.30–12.00 Uhr und
14.30–17.00 Uhr

Dienstag nachmittags geschlossen

Samstag 9.00 - 11.00 Uhr

Telefon +49 (0)8662 8321

Wertstoffhof

Mittwoch 13.00–17.00 Uhr
Freitag 13.00–17.00 Uhr
Samstag 9.00–12.00 Uhr

Telefon/Fax +49 (0)8662 3183

Gemeindebücherei

Montag 15.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.30 Uhr

Telefon: +49 (0)8662 5151